Dienstag, 14. August 2012

ein bisschen was geschafft.





new york, essex, boston, salem und montreal sind geschafft. weiter geht es zu den niagarafällen. bis jetzt haben wir über 1200km zurückgelegt und sind schon gespannt, was noch vor uns liegt.

ny ist wirklich beeindruckend, nie habe ich solche riesigen hochhäuser gesehen. man steht davor und einem wird schwindlig, wenn man hoch schaut. alles ist so riesig und überwältigend. es wird geprotzt an allen ecken und enden. die staten island ferry mussten wir ganze 3 mal fahren, bis wir das perfekte wetter hatten. irgendwie waren die ersten tage betrübt.

mittlerweile haben wir ein auto. einen chevy blazer, in dem es sich auch ganz gut schlafen lässt. ein paar nächte haben wir schon darin verbracht. somit bleiben die kosten für eine unterkunft aus ;) in ny wurden wir herzlich empfangen und fanden eine nette bleibe bei freunden von freunden :)
salem ist die stadt der hexenverbrennung und alles dreht sich in diesem kleinen örtchen um dieses thema, es gibt unzählige museen und was weiß ich nicht alles, was mit hexen zu tun hat. 

in boston haben wir dann eine ducktour mit dem oben abgebildeten gefährt gemacht. zu land und auf dem wasser :) es war wirklich lustig, da unser tourguide auch echt was auf dem kasten hatte.

bis bald meine lieben, ich melde mich, wenn es neuigkeiten gbt.

Kommentare:

  1. *Hüpf* der erste Weltreise post :) Voll toll deine Bilder. Manhatten sieht da voll klein aus :p Ich freu mich jetzt schon auf mehr :) Und die ducktour stell ich mir echt lustig vor :) <3 Liebe grüße der Keks

    AntwortenLöschen
  2. Meine liebe Sonne !!..große Freude :-) .... ein 1. Lebenszeichen ..und es geht Dir offensichtlich gut , lass Dich wie ein Stück Treibholz treiben oder fliege wie eine Pusteblume und genieße die Eindrücke die auf dich in der Welt warten !
    Wir freuen uns auf den nächsten Bericht .
    Viele küsschen OOOOOOOO deine Oma u.Opa R.

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin total beeindruckt von den Bildern und kann mir nicht mal annähernd vorstellen wie schön es in Wirklichkeit ist.Ich freu mich das es dir gut geht und du so viel erlebst.
    Bin schon ganz gespannt aud die nächste Post mit sicher genauso schönen Bildern, bis dahin laß es dir gut gehen und pass auf dich auf.
    LG aus dem weit entfernten Berlin.
    nancy

    AntwortenLöschen
  4. Wir freuen uns von Dir was gelesen zu haben.Wir wünschen Dir eine gute Reise und hoffen,daß es Dir gut geht.Melde Dich bald wieder, damit wir wissen wo Du bist.
    Viele herzliche Grüße und alles Gute
    Wünschen Dir Oma und Opa aus KW

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe deinen Blog jetzt etwas durchstöbert und ich finde das echt super toll, dass du so eine Reise unternommen hast und so lange dafür gespart hast. Das möchte ich unbedingt auch mal machen! Habe aber gar keine Ahnung wie ich dafür planen müsste- wie viel Geld man braucht und welche Route man am besten wählt usw. :/

    viele Grüße
    Denim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich habe gar nicht so viel geplant. auf jeden fall soll es für den körper einfacher sein, gen westen zu reisen. also in richtung usa. dann habe ich 10.000 euro für ein jahr geplant. da ich aber auch viele aufregende sachen gemacht habe, habe ich diese in einem halben jahr verbraucht. das passiert. natürlich hätte ich an der einen oder anderen ecke mehr sparen können, aber ich wollte nicht. so, wie ich es gemacht habe, war es genau perfekt. :]

      wenn du noch weitere fragen hast, dann kannst du auch gern mal schreiben pusteblumengefluester@yahoo.de

      liebe grüße

      Löschen