Dienstag, 10. Januar 2012

tiny.

auf einmal tippelschritte hinter mir...


 ups... du bist aber klein... o.O


 guck, das mach ich gerade.


 du magst mein bett lieber? du brauchst dich nicht verstecken.


 wie heißt du? ... tiny!


tiny liebt mein bett jetzt schon und macht es sich gemütlich...


arbeit für heute geschafft. nach hause gefahren. essen gemacht. mit den eltern geredet. in mein zimmer gegangen. und plötzlich... tippelschritte in meinem zimmer. mein rollstuhl dreht sich leise richtung tür. was seh' ich? ein danbo-albino.

so klein und unschuldig guckt es mich an. will in mein warmes zimmer. da kann ich einfach nicht nein sagen. und es scheint sich wohl zu fühlen. willkommen, kleiner freund. 

tiny. das passt. winzig und klitzeklein ist es ja. und was besonderes. handgemacht. und weiß. ich mag ihn. so handlich. jetzt muss ich noch einen platz in meinem zimmer für ihn suchen. ob er auch mit auf meine weltreise im sommer kommt? ich bin gespannt, was tiny alles mag. ich hoffe, er ist auch so abenteuerlustig wie ich.

bei dem grauen wetter eine aufmunterung. und richtig macht er es auch. ab ins bett. eingemurmelt und einfach nur träumen. das will ich am liebsten an grauen tagen machen. und dazu ein tee. bezaubernd. traumhaft. fast wie urlaub. die seele lässt man baumeln und vergisst, dass man noch eine prüfung zu machen hat. toll.


Follow my blog with Bloglovin





Kommentare:

  1. das ist so unverschämt süß. einfach toll. und du schreibst so angenehm, das liest man richtig richtig gerne.

    AntwortenLöschen
  2. Echt geil gemacht, daumen hoch

    AntwortenLöschen