Dienstag, 17. Januar 2012

nähchaos.

tiny guckt mir beim ersten nähversuch zu.


 und stellt ebenfalls fest, dass der gescheitert ist...


ich habe mein weihnachtsgeschenk das erste mal ausprobiert und durfte feststellen, dass eine nähmaschine nicht so leicht zu bedienen ist, wie es immer aussieht. nach einigem hin und her und unzähligen schlaufenbildungen hat es dann am ende doch noch geklappt.

das wochenende war herrlich. sehr kalt. sonne. geburtstagsfeier. frühstücken mit freunden. präsentationsvorbereitung. das frühstücken war toll. vier stunden in einem café. mit freunden, die ich schon ne weile nich gesehen habe. einfach super. gequatscht ohne ende. vor allem hat man nach wochenlangem regen endlich mal wieder den blauen himmel gesehen. das hebt gleich die laune und bringt farbe in den trüben winter. wundervoll. 

gestern dann wieder berufsschule. das letzte mal. am freitag gibt es zeugnisse. ein erster meilenstein zum ende meiner ausbildung. ansonsten heißt es warten. auf den mündlichen prüfungstermin. ätzend. man will es endlich hinter sich haben. ein ergebnis. bestanden. das wäre toll. ende februar hat das warten ein ende. ein hoffentlich gutes.


gestern war dann auch das erste mal richtig schnee. aber nur kurz. aber er war da. *.* schade, dass er nich liegen blieb. schnee hat sowas stilles. sinnliches. ruhiges. sauberes. man hat das gefühl, die welt ist leise. 


Kommentare:

  1. was für ein süßes männchen *_* :)

    http://foreveryoungandwild.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. Sowohl dein Blogname als auch dein Blog selbst sind ja ganz wunderbar. Dein Design ist ein bisschen fad, aber das macht eigentlich gar nichts. ich werd dir mal folgen. Toller Blog <3

    Liebste Grüße,
    Anne.

    AntwortenLöschen