Dienstag, 3. Januar 2012

feierlaune.

silvestereindrücke.


silvester is ja immer sowas chaotisches. bis kurz vor knapp war noch nicht klar, was und wie ich denn nun den jahreswechsel verbringen werde. entschieden wurde das ganze zwei tage vorher beim eislaufen mit freunden.

irgendwie waren sich alle uneinig dieses jahr. machen wir nen spieleabend? fahren wir weg? ne homeparty? während die einen dann beschlossen, doch wegzufahren, blieben ein paar meiner freunde und ich dann in berlin und feierten hier. die große fete am brandenburger tor ließen wir links liegen. da war doch der spieleabend irgendwie interessanter und gerade in der silvesternacht wurde es noch mal knackig kalt. 

also feiern im warmen. raclette. sekt. bowle. bier. tabu. tischfeuerwerk. dinner for one. oh, wie ich diesen film liebe *.* jedes jahr wird er mindesten zweimal angeschaut. ohne geht gar nicht. the same procedure as last year, miss sophie? und jedes jahr ist es die gleiche. herrlich.

jahreswechsel gut überstanden. am nächsten tag bis in die puppen geschlafen. leider war die zeitspanne zwischen neujahr und arbeiten viel zu kurz. übermüdet ging es am 2. januar wieder los. den tag hätte man anders nutzen können. obwohl. die mündliche prüfung steht noch aus. da muss noch was passieren. die vorbereitungen laufen.

da ist chaos in meinem kopf. kreativität will ausgelebt werden. weltreise drängt sich nach vorn. und am ende verfällt man wieder in den öden alltagstrott.







Kommentare:

  1. Hab dich grade in Kleiderkreisel im meinen Thread entdeckt :)
    Das Design von deinem Blog finde ich wirklich klasse! Toller Aufbau.
    Ich schau demnächst mal wieder rein

    AntwortenLöschen
  2. Toller header :)

    Liebe Grüße!
    http://laufmasche.blogspot.com

    AntwortenLöschen